Gestörte Grobmotorik

Im Gegensatz zur Feinmotorik bezeichnet Grobmotorik allgemein die Fähigkeit der Bewegungskoordination sowie des Reaktionsvermögens.

Zur Grobmotorik zählen große bzw. grobe Bewegungsabläufe wie laufen, gehen, sitzen oder klettern.

Im Gegensatz zur Feinmotorik kommen damit bei der Grobmotorik die großen Muskelgruppen zum Einsatz.

Auffälligkeiten in der Kleinkindzeit in der Grobmotorik: Unsicherheit bei Ballspielen, Bewegungs- und Koordinationsprobleme, gestörte räumliche Orientierung, verlangsamte Bewegungen.

Typische Alltagssituationen

    ↑ nach oben